Allgemein · Family

10 Tipps für mehr Selbstfürsorge

In den letzten zwei Jahren habe ich bemerkt, dass kleine Auszeiten im Mamaalltag entscheidend sein können, ob man den Tag gut übersteht oder schon zu Mittag das Handtuch wirft 😉

Kleine Momente im Alltag zu schaffen in denen wir durchatmen und uns kurz entspannen können ist nicht egoistisch sonder essentiell um unsere Nerven nicht zu verlieren. Früherkennung ist der Schlüssel, man muss lernen zu erkennen wann die Nerven zu reißen drohen und gegensteuern.

Diese „me time“ ist sicher so individuell wie jeder von euch. Oft sind es auch nur kleine Dinge, die nebenher passieren, machen wir diese aber bewusst, schenken wir ihnen eine ganz andere Bedeutung. Wir verbinden ein Gefühl damit, das Gefühl jetzt  5 Minuten nur für uns zu haben. Kurz abzutauchen und in einen Moment Stille genießen. Weil…
…nur eine Mama, die für sich selbst sorgt, kann auch für Ihre Familie sorgen.

DSC_0159

Hier findest du meine Tipps für kurze Auszeiten:

  • Nimm ein Bad
  • Zünde deine Lieblingsduftkerze an
  • Kaufe dir selbst Blumen
  • Schreibe Tagebuch
  • Mache deine liebste Gesichtsmaske
  • Trinke ein Glas Wein oder auch zwei
  • Triff Freunde zum Kaffee
  • Trinke eine Tasse WARMEN Kaffee/Tee
  • Schreibe jeden Abend drei Dinge auf für die du dankbar bist
  • Gönne dir etwas Süßes

 

Und wenn du mehr als eine kurze Auszeit brauchst, kombiniere einfache ein paar dieser Punkte 🙂

Alles Liebe
Tatjana

DSC_0153.JPG

Advertisements

4 Kommentare zu „10 Tipps für mehr Selbstfürsorge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s