Allgemein · Food

Zuckerfreie Kekse

Weil nicht nur wir Zuckerfasten, sondern auch der Spatzenbub, gibt es wieder mehr selbstgemachte Leckereien bei uns zu Hause.

Eine kurze Erklärung möchte ich euch zu der Entscheidung, meinem Kind keinen (oder nur wenig) Zucker zu geben da lassen. Die ersten 1,5 Lebensjahre hat der Spatzenbub zuckerfrei gelebt und es ging ihm gut. Er kannte es nicht anders und verlangte auch nicht danach. Langsam wurde aber in mir eine Stimme laut, die angst hatte, dass er sich die Süßigkeiten dann außer Haus „reinstopft“. Dem wollte ich mit „ab und zu ein Stück“ entgegenwirken. Ich wollte dass Nascherein dazugehörten, nichts besonders sind und auch nicht übermäßig verlangt werden.
Das funktionierte auch eine Zeit lang echt gut, bis aus ab und zu, ein täglich wurde. Das letzte Jahr hat sich ein Süßigkeiten Konsum eingeschlichen den ich nicht gut finde. Die Fastenzeit war für mich ein Anlass, um dem Ganzen entgegen zu wirken und sein Essverhalten wieder einen eine andere Richtung zu lenken.

IMG_20180218_160640.jpg

 

Hier ein Rezept für Zuckerfreie Kekse.

80g Butter
20g Kokosöl
1-2 EL Honig (oder Ahornsirup, Dattelsirup…)
125g Dinkelvollkornmehl
wer mag kann einen Teil des Mehls durch Särke ersetzen.

Bällchen Formen, mit der Gabel ein Muster hineindrücken und bei 180 Grad 10-12 Minuten backen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s